Leitbild

Für eine lebendige Region Stuttgart

Regionalplanung und Landschaftspark

Für die Region Stuttgart wird eine stagnierende bis leicht rückgängige Bevölkerungszahl prognostiziert. Dem setzten wir als CDU-Fraktion das Ziel eines moderaten Wachstums der Bevölkerung bis 2020 auf 2,7 Mio. Einwohner entgegen. Dies sind stark bis zu 30.000 Einwohner mehr als heute, ein durchschnittliches Wachstum von 1.900 Menschen jährlich.. Darauf ist die Infrastruktur auszulegen. Teilweise hat sich der Wettbewerb zwischen den Kommunen von einer natürlichen, sich befruchtenden Konkurrenz zu einem Verdrängungswettbewerb entwickelt, in Teilbereichen kann die wohnortnahe Versorgung der Bevölkerung nicht mehr gewährleistet werden. Hier wollen wir gegensteuern, auch mit einer Konzentration der Entwicklung auf Siedlungsschwerpunkte und Entwicklungsachsen.
Die CDU-Fraktion in der Region will jetzt bei der "grünen" Infrastruktur unter dem Leitbild „Landschaftspark Region Stuttgart“ zahlreiche Projekte zusammen mit den Kommunen und weiteren öffentlichen und privaten Partnern umsetzen. Unser einzigartiges Landschaftsbild in einer hoch verdichteten Wirtschaftsregion zu erhalten ist Kern des Regionalplanes 2020. Da die Auswirkungen des Demographischen Wandels, der Globalisierung und des Klimawandels starke Berücksichtigung bei der Erarbeitung des Planwerks gefunden haben, hat der Regionalplan Vorbildfunktion für andere Regionen in Deutschland und Europa. 

Bis zum Jahre 2020 sollen mindestens ebenso viele Mittel mobilisiert und investiert werden wie für den regionalen Beitrag zur Neuen Messe. Um diese Summe von über 50 Mio. Euro zu erreichen, müssen neue Wege beschritten werden. Der bisherige, erfolgreiche Ansatz hierzu ist intelligent weiterzuentwickeln.


Wirtschaft

Im „Kampf um die besten Köpfe“ Europas und der Welt muss der Standort Region Stuttgart neben seiner internationalen Qualität die Anwerbung hochqualifizierter Kräfte in den Vordergrund stellen. Zur Steigerung der Attraktivität sind insbesondere die weichen Standortfaktoren zu verbessern wie ein vielfältiges kulturelles Angebot, optimale Kinderbetreuung, internationale Schulen und der öffentliche Service, auch für internationale Gäste. Die geplante Messelounge soll zu einem herausragenden Kommunikationspunkt werden.Die Messe Stuttgart, mit großem regionalen Einsatz entstanden, dient der heimischen Wirtschaft als Schaufenster in die Welt. Wir wollen zusammen mit den hiesigen Unternehmen das Standortmarketing durch zielgruppenspezifischere Aktionen optimieren. Im Sinne einer offensiven Innovationsstrategie streben wir einen Exzellenz-Status für den Hochschulstandort Region Stuttgart an. und weitere hiesige Unternehmen als Werbepartner im Rahmen des Exzellenz-Labels zu gewinnen.
Eine durch die WRS initiierte und koordinierte Eigenkapitalförderung soll zu einer Beschleunigung von Neu- und Ausgründungsvorhaben führen. Auf dem Gebiet der Eigenkapitalförderung in der Gründungsphase besteht dringender Nachholbedarf.
Den Weg der über zehn Jahre währenden erfolgreichen Europaarbeit durch das Regions-Büro in Brüssel wollen wir weitergehen und intensivieren. 

Verkehr

Wir wollen den Modal-Split auch bei steigendem Verkehrsaufkommen halten. Dabei sind Investitionen und Verbesserungen notwendig, im ÖPNV und im Individualverkehr. Wir geben dabei einer Bündelung der Verkehre an leistungsfähigen, gut ausgebauten Trassen den Vorrang vor einzelnen, kleinteiligen Individuallösungen. Durch das Projekt Stuttgart 21 werden völlig neue Fahrzeiten und Fahrbeziehungen innerhalb der Europäischen Metropolregion ermöglicht. Weitere Anforderungen Chancen ergeben sich aus der deutlich notwendigen besseren Verkehrsanbindung der Neuen Messe und des Flughafens.
Um die Verhandlungsposition der öffentlichen Hand zu stärken und den Nahverkehr aus einem Guss zu erhalten, halten wir es für sinnvoll, die Verantwortung für alle öffentliche Verkehrsmittel bei der Region zu bündeln. Dies würde auch zu mehr Transparenz und Effizienz bei der ÖPNV- Finanzierung führen.
Durch die Einführung eines Metropoltickets vernetzen wir neun Verkehrsverbünde innerhalb der Metropolregion und ermöglichen 5,4 Mio. Einwohner mit einem Ticket Busse und Bahnen zu nutzen. Als Modellregion für nachhaltige Mobilität fördern wir innovative Ansätze um umweltfreundliche Verkehre sinnvoll zu vernetzen und neue Wertschöpfungsketten zu etablieren. Wir wollen die Mobilität in der Region ökologisch verträglich, wirtschaftlich tragbar und sozial gerecht weiterentwickeln. 

Newsletter abonnieren

Newsletter

Lust auf aktuelle Infos zu Highlights und Events in der Region? Melden Sie sich in wenigen Sekunden für unseren Newsletter an.

> Newsletter abonnieren